Die Vitalkost beinhaltet möglichst reichlich naturbelassene oder schonend zubereitete Lebensmittel. Sind in der täglichen Ernährung nicht genügend Vitalstoffe enthalten, werden den Knochen und Zähnen Mineralstoffe, z. B. Kalzium, entzogen, und ein einwandfreies Funktionieren des Stoffwechsels kann nicht mehr aufrechterhalten werden. Die Mineralstoffdepots der Knochen werden zunehmend geleert und es besteht die Gefahr der Osteoporose.

In unserer heutigen Ernährung gibt es zu viele Nahrungsmittel, welche durch unzureichende Vitalstoffe Säuren bilden. Dazu gehören alle tierischen Lebensmittel wie Fleisch, Wurst, Eier, Kuhmilch und sämtliche daraus hergestellten Produkte wie Käse, Quark, Joghurt sowie Zucker, Weißmehle, Kaffee, Alkohol und vieles andere mehr.

Für einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt benötigen wir wesentlich mehr mineralstoffreiche Pflanzennahrung wie Gemüse und Obst. Als Ersatz für das tierische Eiweiß dienen Hülsenfrüchte, z. B. Linsen, Bohnen, Kichererbsen oder Sojaprodukte in Form von Tofu oder Tempeh. Unseren Bedarf an Kohlehydraten decken wir überwiegend durch den Verzehr von Vollkorngetreide. Sämtliche Getreidesorten sind absolute Energielieferanten.

Fazit: Eine mineralstoffreiche, ausgewogene Kost erhält uns gesund und leistungsfähig.

Basis - Kochkurs

mit veganer Vitalkost - auf Wunsch auch glutenfrei
Sie erlernen die richtige Zubereitung von Misosuppe, Getreide, Gomasio, Hülsenfrüchten, Meeresgemüse, Gemüse, Salat, Mixed Pickles, Dessert

Dauer: ca. 4,5 Stunden – Theorie und Praxis
Kosten: 49,- € pro Teilnehmer inkl. aller Zutaten aus kontrolliert biologischem Anbau
Termin: voraussichtlich Mai 2014

Kochkurs zur Herstellung von milchsauer vergorenem Gemüse

Milchsäuregärung erzeugt man durch die Zugabe von Salz. Die Gemüse werden entweder in Salzlake oder mit Umeboshipflaumen eingelegt. Durch den Gärprozess entstehen Enzyme. Milchsauer vergorenes Gemüse enthält viel Vitamin C. Beim Gemüse sorgt die Milchsäure für Konservierung, damit kein Fäulnisprozess auftritt. Milchsäure erzeugt Basenüberschuss und bindet so giftige Bakterien im Verdauungstrakt. Gase werden dadurch inaktiviert und somit der Darm stimuliert. Der Verzehr von milchsauren Produkten gilt als Enzymtherapie, die auch bei Magensäurearmut wirkt und ist somit auch top für Diabetiker. Der Körper wird extremst entgiftet, auch bei einer Stoffwechselstörung. Harnsäure und überschüssige, falsche Säure wird ausgeschieden. Milchsaure Produkte sind leicht verdaulich und gut umsetzbar. Rechtsdrehende Milchsäure macht basisch, inksdrehende Milchsäure bewirkt Fäulnis im Darm. Bei keiner Mahlzeit sollte milchsauer vergorenes Gemüse - es reicht schon ca. 1 Esslöffel – fehlen. Es fördert den Fettstoffwechsel und ist daher ein Muss bei gebratenen Speisen. Außerdem senkt milchsauer vergorenes Gemüse den Cholesterinspiegel. 
In diesem Kochkurs stellen wir 10 verschiedene Sorten milchsaures Gemüse her. Hierfür benötigt jeder Teilnehmer 10 Schraubgläser mit 700 ml Fassungsvermögen.

Dauer: ca. 4,5 Stunden – Theorie und Praxis
Kosten: 49,- € pro Teilnehmer inkl. aller Zutaten aus kontrolliert biologischem Anbau
Termin: August 2014